Muttergefühle

Mutterschaft – Zwischen Erwartungen und Wirklichkeit

Zweitöchter ruft zur Blogparade „Deine neue Rolle als Mutter“ auf und ich mache sehr gerne mit! Denn genau zu diesem Thema habe ich mir bereits ein paar Gedanken gemacht. Eine super Gelegenheit um diesen Beitrag fertig zu stellen!

Meine Rolle als Mama – ein steiniger Weg

Seit über 5 jahren bin ich nun Mutter. Mutter von bald drei Kindern. Wahnsinn! Nie im Leben hätte ich gedacht, dass ich noch vor 30 dreifache Mutter sein werde. Und nie im Leben hätte ich mir das Leben mit Kindern so vorgestellt. Eigentlich habe ich auch nicht versucht es mir vorzustellen, denn Kinder gehörten nur bedingt zu meiner Lebensplanung. Ich habe es zwar nicht ganz ausgeschlossen, aber auch nicht 100 % eingeschlossen. Das Schicksal hat für mich entschieden. Daher war es für mich gar nicht so einfach mit Mitte 20 in meine neue Rolle als Mutter zu finden. Ehrlich gesagt war ich ziemlich überfordert und hatte große Probleme den Alltag mit Baby zu bewerkstelligen. Mein Sohn hat sehr viel geschrien, hatte starke Koliken und wollte rund um die Uhr getragen werden. Möglich war das nur durch die Unterstützung des Liebsten. Ohne ihn hätte ich das nicht geschafft.

Erwartungen vs. Anforderungen vs. Wirklichkeit

Die größten Schwierigkeiten ergaben sich sicherlich dadurch, dass ich ganz andere Erwartungen an das Leben mit Baby hatte. Tatsächlich habe ich geglaubt, dass sich so viel nicht ändern wird, dass der Alltag der Selbe bleibt, nur eben mit Baby. Wirklich sehr blauäugig! Kein Wunder das mich die Realität umgehauen hat. Ich habe viele Ratgeber gelesen, aber die Tipps in diesen Büchern waren meist für uns kaum umsetzbar. Entweder musste ich dafür enorm viel Zeit investieren oder sie sprachen komplett gegen mein Gefühl.Ich musste also erst einmal meine Erwartungen über Bord schmeißen.

Das Leben mit Baby war schwieriger als gedacht. Auch weil ich von Natur aus alles immer 100 %ig machen muss. Ich will einen super sauberen Haushalt, das gesündeste Essen, immer gewaschene Wäsche und frische Blumen auf dem Tisch. Einiges davon hat sich in den letzten Jahren verflüchtigt. Der Haushalt ist zwar sauber, aber das „super“ musste gehen, das Essen ist immer noch gesund, aber der Thermomix ist eingezogen, die Wäsche ist gewaschen, aber eben nicht immer sofort und Blumen gibt es gepflückt aus dem Garten von den Kindern oder wenn Besuch welche mitbringt.

Ratschläge der Pseudoexperten

Das absolut nervigste, wenn man Kinder bekommt oder schon welche hat sind die gut gemeinten Ratschläge der selbsternannten Experten. Jeder weiß alles besser! Ich bekam tausend Ratschläge von allen möglichen Leuten. Als junge Mutter hat mich das verunsichert.

„Schreien lassen, zufüttern, liegen lassen, nicht verwöhnen, bloß nicht ins eigene Bett, Regeln und Konsequenzen, Schreiprotokolle, Ferbern, unbedingt Fleisch etc.“

Die Liste ist lang und ich bin mir sicher, dass fast jede Mutter solche Ratschläge kennt. Heute höre ich schon lange nicht mehr zu. Niemand kann mich verunsichern! Doch damals haben mir diese Leute das Leben noch zusätzlich schwer gemacht.

Ich musste lernen auf mich und mein Kind zu hören und dann wurde tatsächlich alles besser. Eigentlich hat mir mein Sohn schon die ganze Zeit den Weg vorgegeben, ich habe nur einfach nicht zugehört. Als ich begann seine Bedürfnisse zu achten hat sich unser Alltag grundlegend geändert.

Ich bin in meine neue Rolle als Mutter hineingewachsen, es war nicht immer leicht, aber heute fühle ich mich als baldige dreifach Mama angekommen und möchte es nie wieder anders haben.

Eure

Lila♥

 

2 Kommentare zu „Mutterschaft – Zwischen Erwartungen und Wirklichkeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s