Alltag

Ein ganz normales Herbstwochenende in Bildern 16./17. September

Dieses Wochenende wollten wir ruhig angehen lassen und haben uns nichts besonders vorgenommen. Wir waren dann aber doch viel unterwegs.

Samstag

 

 

Der kleine Wirbelwind hat einen ganz blöden Husten und daher war die Nacht eher sehr durchwachsen. Morgens bin ich ganz schön müde und freue mich auf ein gemütliches Frühstück.

 

 

Am Frühstückstisch lese ich den Kindern heute die Geschichte vom kleinen Herbstmännlein aus dem „Jahreszeitenbuch“ vor. Genaueres zu dem Buch habe ich hier geschrieben.

IMG-20170916-WA0020

Lieben eure Kinder auch diese Fruchtquetschies so? Meine können gar nicht genug davon bekommen und ich kaufe diese Dinger wirklich nur sehr ungern. Es ist ja auch kaum etwas drin und verursacht jede Menge Müll. Doch ab jetzt machen wir es einfach selbst und zwar mit den Happy Squeezy Quetschbeutel! Mehr dazu gibt es die Tage auf dem Blog.

 

 

Danach geht es für mich auf einen Kinderbasar. Ich brauche noch ein paar Klamotten für den Babysohn. Ich muss zugeben, dass ich mit meinem dicken Babybauch gerade nicht so gern auf vollgestopfte Basare gehe, aber bei diesem dürfen Schwangere eine Stunde früher rein. Es ist also nicht so voll und ich kann in Ruhe durchschauen. Am Ende finde ich einige Klamotten für das Baby, einen Sportanzug für den großen Bruder und das Spiel „Kinder der Welt“ von Ravensburger. Also eigentlich eine richtig gute Ausbeute und das für wirklich wenig Geld.

 

 

Zuhause angekommen sind die Kinder nicht mehr da. Die Oma war zwischenzeitlich zu besuch und beide wollten unbedingt zum Spielen mit.. Also widme ich mich meinen Näharbeiten. Der Babysohn bekommt noch ein paar Hosen genäht. So langsam fühlt sich der Schrank im Babyzimmer. Das Projekt „Walkoverall“ habe ich bisher noch vor mir hergeschoben, aber jetzt muss ich doch bald mal beginnen.

Als die Kinder wieder da sind, essen wir noch mit der Oma gemeinsam zu Abend und probieren das neue Spiel aus. Das Spielbrett ist aus Holz und die kleinen Puppen sind auch ganz toll gemacht. Wir sind derart vertieft, das wir die Zeit ganz vergessen.

20170916_204050

Es ist schon nach 21:00 Uhr und die Kinder sind total aufgedreht. Um Energie loszuwerden wird noch etwas musiziert. Gegen 21:30 Uhr liegen dann beide im Bett. Ich lese noch ein bisschen und versuche zu schlafen. Gelingt mir aber leider nicht, da der kleine Wirbelwind ununterbrochen hustet. Eine weitere anstrengende Nacht steht mir bevor.

Sonntag

20170916_093451

Die Nacht war viel zu kurz. Wer glaubt, dass Kinder länger schlafen, wenn sie abends später ins Bett gehen, der irrt gewaltig.

20170917_074424

Der Liebste hat das Frühstück gemacht und ich werde um 07:30 Uhr von den Kindern geweckt. Der kleine Wirbelwind hat den Eierschneider für sich entdeckt, also gibt es Nutellatoast mit Ei. Essen eure Kinder auch manchmal so verrückte Sachen? Ich kenne das vom großen Bruder ja gar nicht.

20170917_102455

Wir fahren heute auf ein wirklich sehr tolles Hoffest. Es handelt sich um einen Demeter-Hof, der seine Biokisten im Landkreis ausliefert. Ich finde das Konzept klasse, da in den Läden selbst kaum Demeterware verkauft wird und so kommt es eben zu uns nach Hause. Auf dem Fest ist viel geboten. Viele Kunsthandwerksstände, leckeres Essen und einige Aktionen für die Kinder. Wir waren alle total begeistert von den Seidenhühnern. Der kleine Wirbelwind musste erst davon überzeugt werden, dass es wirklich keine Hasen sind :).

 

 

Der große Bruder ist ganz begeistert vom Strohballenkletterturm und der kleine Wirbelwind hat sich so sehr über die Fahrt auf dem Traktoranhänger gefreut. Sie liebt Traktoren und Bagger!

 

 

An einem Stand konnte man Küken beim Schlüpfen beobachten. Das fand ich selbst schon sehr beeindruckend. Wie sie sich aus ihren Eiern pickten und schon kurz darauf ganz fit auf und ab liefen. Umso makaber war der Blick nach rechts, denn dort konnte man „Gockel-Burger“ kaufen.

Beide Kinder lieben Hühner und wir machen uns Gedanken, ob wir in unserem Garten vielleicht welche halten könnten. Aber ich vermute fast, dass uns dafür die nötigen Quadratmeter fehlen.

 

 

 

Es beginnt zu regnen und wir besuchen Oma und Opa. Die haben ganz leckere Trauben aus dem Garten. Ich kann da gar nicht mehr aufhören zu naschen, so gut sind die. Ich nehme eine große Schüssel voll mit. Mal schauen ob ich ein gutes Traubengelee-Rezept finde.

20170914_154605

Abends machen wir uns noch Kürbis und Kartoffeln im Ofen. Im Herbst ist das mein absolutes Lieblingsessen. Geht schnell und schmeckt allen gut!

20170917_193824

Die Kinder werden gebadet und schauen den Sandmann an. Danach geht es ins Bett. Eigentlich wollte ich noch etwas fertig nähen, aber daraus wird nichts. Der kleine Wirbelwind hustet und hustet. Juhu die nächste tolle Nacht!

Kennt denn vielleicht irgendjemand das ultimative Rezept gegen Hustenreiz?

20170917_120134

Ich wünsche euch eine schöne nächste Woche!

Eure

Lila♥

(P.S. Mehr Wochenende in Bildern könnt ihr wie immer auf geborgen wachsen lesen.)

 

2 Kommentare zu „Ein ganz normales Herbstwochenende in Bildern 16./17. September

    1. Ja mach das unbedingt. Also ich habe bereits einen kleinen genäht, aber ich werde noch einen nähen und das dann auch genauer verbloggen. Ich denke ca. in einer Woche bin ich so weit. Es ist aber wirklich nicht schwer und mit einem guten Schnitt super machbar. Liebe Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s