Alltag

Erstes Wochenende zu Fünft – Unser WIB 04./05.11.17

Unser erstes Wochenende zu fünft war leider nicht ganz so idyllisch wie gehofft. Die großen Kinder sind verschnupft und haben den Kleinsten leider angesteckt.

Samstag

Die Nacht war gut. Und das obwohl ein Neugeborenes im Haus ist. Der Babysohn schläft gut und ich bekomme genug Schlaf. Nach dem aufstehen merke ich aber, dass er etwas verschnupft ist. Er klingt verschleimt und hustet. Bei einem 1 Woche alten Baby nehme ich das natürlich sehr ernst. Ich mache mir Sorgen.

20171104_083651

Es gibt heute nur ein kleines Frühstück. Das Baby lässt sich nicht weglegen und ist sehr unruhig.

Der Liebste geht mit den Kindern in den Wald. Beide haben richtig viel Spaß.

IMG-20171104-WA0039

Ich überwache währenddessen Babys Schlaf. Er muss immer wieder niesen und husten. Fieber hat er bisher zum Glück nicht.

20171102_173736

Zum Mittagessen gibt es heute eine leckere Kartoffel-Gemüse-Suppe! Perfekt um Reste zu verwerten.

20171105_112308.jpg

Nachmittags kommt die Oma vorbei und bringt einen meiner absoluten Lieblingskuchen vorbei. Da könnte ich mich reinlegen!

20171104_170822

Den Rest des Tages verbringen wir vor dem Fernseher. Ich habe keine Lust mehr auf viel Action und möchte mich einfach nur ausruhen. Ich selbst bin immer noch nicht ganz fit und merke schnell, dass meine Kraftreserven leer sind. Vor allem, wenn ich mir so große Sorgen um das Baby machen muss.

Ich gehe mit den Kindern ins Bett.

Sonntag

Ich konnte kaum schlafen. Der Babysohn hatte immer wieder Schwierigkeiten durch die Nase zu atmen. Also hat er bei mir auf dem Bauch oder im Arm geschlafen. Alle 2-3 Stunden habe ich Fieber gemessen. Zu groß war meine Angst, dass er überhitzen könnte oder vielleicht doch ernsthafter krank ist und ich in die Kinderklinik muss.

20171104_174412

Heute muss es Tee zum Frühstück sein. Ich bin müde und erschöpft.

20171105_105424

Ich ziehe mich mit dem Kleinsten zurück und überlege zum Kindernotdienst zu fahren oder vielleicht gleich in die Kinderklinik? Ich hoffe das ich nicht stationär bleiben muss. Das wäre für den kleinen Wirbelwind eine Katastrophe. Sie hat so sehr unter meiner Abwesenheit gelitten. Ich messe nochmal Fieber. 37,3 Grad. Also eigentlich alles gut und dennoch kann ich mich nicht entspannen.

Der Liebste fährt mit den Kindern zur Familie. Wir sind heute zum Essen eingeladen. Ich bleibe mit dem Babysohn zu Hause. 20171105_160347

Am Nachmittag entscheide ich mich dann doch zum Kindernotdienst zu fahren.

20171105_160657

Die diensthabende Ärztin ist eine ehemalige Kollegin. Besser hätte ich es nicht treffen können. Sie beruhigt mich. Das Baby sieht gut aus, trinkt gut und atmet schön. Entwarnung! Wenn alles so bleibt muss ich erst mal nichts machen, nur ganz viel stillen.

Jetzt kann ich mich wieder etwas entspannen. Wieder zu Hause freue ich mich auf die Kinder. Es gibt ein schnelles Abendessen und wir gehen schlafen. Der große Bruder hat schon sehr lange einen hartnäckigen Husten. Ich denke da müssten wir auch bald zum Arzt. Die Erkältungszeit hat begonnen!

Eure,

Lila♥

(P.S. Mehr Wochenende in Bilder könnt ihr wie immer auf geborgen wachsen lesen.)

2 Kommentare zu „Erstes Wochenende zu Fünft – Unser WIB 04./05.11.17

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s