DIY

Wollwalk – Einen Outdooranzug nähen

Ich liebe Wollwalk! Er ist wärmend, wasserabweisend, sehr strapazierfähig und dazu noch ein reines Naturprodukt. Lange habe ich mich nicht getraut Walk zu vernähen, aber seit ich das erste Mal dieses tolle Material unter der Nähmaschine hatte kann ich nicht genug davon bekommen.

Ich möchte euch heute zeigen wie einfach es ist.

Los geht`s

20171011_195959.jpg

Wir nähen einen Outdooranzug. Alles was ihr dafür braucht ist ein geeignetes Schnittmuster und Wollwalk. Wollwalk ist nicht dehnbar, daher muss der Schnitt ausreichend groß sein. Wenn ihr nicht sicher seid, dann lieber ein bisschen größer nähen. Ich habe meinen Walk von StickandStyle und bin damit wirklich sehr zufrieden.

Der Schnitt ist aus dem KlimperkleinbuchNähen mit JERSEY – babyleicht!: Nähideen für Babys (Größe 44-98). Inkl. Online-Videos (Affiliate Link). Ich finde das Schnittmuster perfekt da die Passform wirklich gut ist und die Anleitung leicht zu verstehen und schnell umsetzbar ist.

Wollwalk füttern oder nicht?

Eigentlich ist es wirklich nicht erforderlich Walk zu füttern. Er ist an sich schon warm genug und durch das Futter büßt er etwas an seinen guten Eigenschaften ein beispielsweise ist er weniger atmungsaktiv. Ich habe bereits beides gemacht. Dieser Walkoverall wird ein Geschenk und auf Wunsch mit Jersey gefüttert. Ich würde aber eher dazu raten Stoffe mit ähnlichen Eigenschaften zu wählen.

Der Zuschnitt

20171011_113858

Wollwalk franst nicht aus, dehnt sich nicht. Beim Zuschneiden und beim Nähen macht er aber unglaublich viel Dreck. Danach rentiert es sich die Maschine mal wieder zu reinigen. Ich schneide den Overall nach Anleitung mit 1cm Nahtzugabe zu.

Unter der Nähmaschine

Walk lässt sich wirklich sehr gut vernähen. Er rutsch nicht weg, dehnt sich nicht. Es geht eigentlich super leicht. Ich nähe mit der Overlook. Das geht schnell und die Nahtzugabe ist auch gleich weggeschnitten. Das einzige Problem was ich bei diesem Overall hatte war der Jersey, der sich immer wieder gewellt hat. Da musste ich doch viel mehr klammern als sonst nötig wäre.

Eingefasst habe ich die Knopfleiste mit einem langen Streifen aus Jersey. Noch einen Zierstich dazu und wir sind fast fertig.

Welche Knöpfe?

Natürlich könnt ihr den Overall auch mit einem Reißverschluss nähen, aber ich habe mich an die Anleitung aus dem Buch gehalten und hier werden Druckknöpfe verwendet. Das hat mich die meisten Nerven gekostet, denn die Jerseydruckknöpfe wollte einfach nicht so halten und sind immer wieder rausgegangen. Ich musste das wirklich Gewalt einwenden. Ich denke, dafür ist der Stoff dann doch zu dick. Am Ende habe ich es zwar geschafft, aber der nächste Overall oder die nächste Jacke bekommt ganz normale Knöpfe.

20171012_155757

20171012_155732

An Beine kommen noch Bündchen dran und dann ist der Overall auch schon fertig! Ich mache die Bündchen gerne länger als erforderlich, dann wächst er noch etwas mit.

Also ihr Lieben der Winter kommt – auf geht’s an die Nähmaschinen!

Eure,

Lila♥

 

2 Kommentare zu „Wollwalk – Einen Outdooranzug nähen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s