Muttergefühle · Schwangerschaft

#let’s talk about … 3x After Baby Body

Wunschkinderwege und Zwischen Windeln und Wahnsinn rufen zur Blogparade auf und bei diesem Thema kann ich nicht „Nein“ sagen. Denn ich bin sowas von „After Baby Body“ erfahren. Ich hab nämlich schon zum dritten Mal einen.

Mit jedem Kind hat sich mein Körper nach und nach verändert. Nie ist er wieder so geworden wie er vorher war. Wirklich gut kann ich das aber nicht finden. Gut ich weiß mein Körper hat tolles geleistet – unglaubliches! Und jetzt darf er ruhig etwas durchhängen – im wahrsten Sinne des Wortes! Aber doch bitte nicht für immer.

3x After Baby Body

  1. Schwangerschaft

Ich habe kaum etwas zugenommen und hatte schon kurz nach der Geburt mein Ausgansgewicht. Das einzige was ganz neu dazu kam waren die roten Streifen auf meinem Bauch. Die ganze Schwangerschaft habe ich geölt und massiert was das Zeug hält. Und bis wenige Tage vor der Geburt war ich streifenfrei und dann eines Tages waren sie doch da. Einfach so. Über Nacht. Also habe ich mir eine teure Anti-Streifen-Weg-Creme aus der Apotheke geholt und wieder ging das Geschmiere los. Dazu habe ich so schnell wie möglich mit Sport begonnen. Ich ging laufen, schwimmen, klettern, ins Fitness-Studio zum Bauch-Beine-Po und Body-Styling. Und es hat sich ausgezahlt. Mein Bauch wurde wieder etwas fester. Nicht annähernd so wie vorher, aber doch schon so das ich zufrieden war. Die Streifen blieben natürlich. Zwar nicht mehr ganz so rot, aber sie waren doch immer zu sehen.

 2. Schwangerschaft

In der 2. Schwangerschaft habe ich mich so richtig gehen lassen. Schokolade wurde mein Hauptnahrungsmittel. Das hat man dann auch am Bauch gesehen. Mein Bindegewebe wurde ganz schön beansprucht. Es kamen noch mehr Streifen dazu und auch ein paar Besenreiser an den Beinen hielten Einzug. Danach hing der Bauch wieder ganz schön. Da es mir aber im Wochenbett und auch lange danach nicht gut ging, blieb es beim Hängebauch. Ich machte keinen Sport. Und es kamen noch einige Kilos dazu. Erst nach 1,5 Jahren war ich wieder soweit. Ich begann wieder zu laufen, ging ins Yoga. Und die ersten Kilos purzelten. Ich war voll motiviert. Aber dann kam plötzlich und unerwartet die dritte Schwangerschaft.

3. Schwangerschaft

Jetzt hatte ich keine Lust mehr. Keine Lust mehr mich gesund zu ernähren oder gar mich viel zu bewegen. Gecremt wurde schon gar nicht. Jetzt war es mir egal. Sollen doch noch mehr Streifen dazu kommen. Ist ja eh schon alles voll. 1-2 Streifen mehr fallen da gar nicht mehr auf. Ich hab so viel zugenommen wie noch nie! Die 7 war auf der Waage zu sehen. Und zwar nicht hinten, sondern vorne. Mir war da schon klar, dass es dieses Mal noch viel schwieriger wird das Gewicht wieder los zu bekommen.

3 Wochen danach

Ja nach drei Wochen kann ich natürlich keine Wunder erwarten. Es wird sich da sicher noch einiges tun und ein bisschen hoffe ich auch darauf, dass das Dauerstillen zumindest ein bisschen was bringt. Wenn ich mich aber jetzt im Spiegel betrachte bin ich doch etwas erschrocken über den derzeitigen Zustand meines Körpers. Mir war absolut nicht klar, dass ein Bauch so tief hängen kann. Wenn ich an mir runterschaue, dann sehe ich auch nicht viel mehr als mit Babybauch. Ein Vorteil hat das, denn so kann man die Kaiserschnittnarbe nicht sehen. Und beim Rest ist es auch nicht viel besser. Der Hintern zu groß, die Cellulitis zu viel, die Arme zu wabbelig, mit meiner Brust will ich gar nicht erst anfangen. Alles in allem kein gutes Ergebnis.

Wie damit umgehen?

Tja was soll’s! Ich habe drei wundervolle Kinder und einen zerstörten Körper. Meine Kinder würde ich für nichts auf der Welt hergeben. Das war eben der Einsatz dafür. Ich bin motiviert und sicher, dass ich es schaffe mich wieder mit meinem Körper zu versöhnen. Da gehört einiges an Sport und gesunder Ernährung dazu, aber ich habe nicht den Anspruch wieder so auszusehen wie vor den Kindern. Ich bin auch nicht mehr die Selbe. Ich habe mich verändert und das darf man auch ruhig sehen. Ich bin fraulicher geworden, etwas runder und weicher. Daran ist erstmal nichts auszusetzen und der Rest wird schon irgendwie wieder.

Also mein After Baby Body Motto: Was geht, das geht und was nicht geht, lass ich eben!

Eure,

Lila♥

9 Kommentare zu „#let’s talk about … 3x After Baby Body

  1. Hallo nochmal liebe Lila hast du gesehn mein AWARD ist endlich online, es kam noch einer dazu daher hat es etwas gedauert 🙂 Dankefein nochmal. Zu deinem After-Baby-Body hab ich noch ein Anliegen:
    .. du kämpfst auch immer für die gerechten Sachen mit deiner Seite und denkst an die, die es brauchen .. ich überlege hin und her wo ich es selbst unterbringen kann .. vielleicht gelingt es dir dies zu rebloggen? Aber ließ erstmal: Gegen Gewalt in der Geburtshilfe ist nicht reißerisch sondern gut recherchiert und von einer Hebamme https://wordpress.com/read/blogs/127864778/posts/261
    Am 25. November ist anscheinend ein Aktionstag dafür bzw. dagegen. Vielleicht können wir ein paar Frauen mit ihren Traumata weiterhelfen und die Mediziner in ihrem Verhalten wachrütteln? Ich hoffe du hattest es diesmal besser mit deiner Geburt und hoffe nichts aufzu reissen an Erinnerungen. Dank dir 😉 Schwedens Lovisa

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo liebe Lila!
    Vielen Dank für Deinen tollen Beitrag und Deine Teilnahme ❤
    Ich möchte ja irgendwann auch noch gerne ein 3. Baby haben und frage mich jetzt schon, ob es eigentlich noch schlimmer werden kann mit dem Body. ;-))))
    Aber Du hast Recht: So what…wir haben wundervolle Kinder.
    Und so viel Elan wie die Bikinimodel-Mamas, wieder einen einwandfreien, gestählten Körper zu bekommen, habe ich dann doch nicht. 😉

    Dir ist Nadine durch die Lappen gegangen. :-)))) Würdest Du "Zwischen Windeln und Wahnsinn" oben noch mit in Deinem Text verlinken? 🙂

    Viele liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s