Muttergefühle

Übergriffiges Verhalten gegenüber Mütter – Wehrt euch!

Nie hätte ich gedacht wie sehr man als Mutter übergriffigem Verhalten ausgesetzt ist. Vor allem als junge Mutter habe ich mir so einiges gefallen lassen. Doch damit ist Schluss!

Übergriffe von allen Seiten!

Es kommt von allen Seiten. Sei es die alte Frau im Kiosk die einfach in das Tragetuch reingreift, weil das arme Kind ja keine Luft mehr bekommt. Oder die Frau die einem auf der Straße erklärt wie man das Baby zu halten hat. Oder die Familie die über Milchbeschaffenheit, Stillproblematik oder dergleichen am Mittagstisch diskutieren muss. Wer kennt es nicht? Die intimsten, persönlichsten Dinge werden plötzlich Gespräch auf jeder Familienfeier. Alles was man macht, macht man sowieso falsch und jeder darf sich darüber auch noch ein Urteil bilden.

Das Baby hat Bauchweh? Blähungen? Natürlich ist die Muttermilch schuld. Sie ist wahrscheinlich einfach viel zu dünnflüssig oder war es dickflüssig? Vielleicht ist sie aber auch einfach nur zu kalt, weil der Ausschnitt zu groß ist.

Also ist man natürlich selbst Schuld! Schuld, wenn das Baby weint. Schuld, wenn das Kind nicht durchschläft. Schuld, wenn die Mama bevorzugt wird und kein anderer das Kind anfassen darf.

Unsichere Mama mittendrin!

Da stehe ich mittendrin. Eine junge, frische Mama. Unsicher ob das was ich tue richtig ist. Verunsichert durch all diese übergriffigen Menschen frage ich mich, ob ich vielleicht doch etwas ändern muss. Ob ich vielleicht wirklich „Schuld“ an all den Dingen habe, die anscheinend so falsch laufen. Ob all die anderen Recht haben?

Aus dieser Unsicherheit heraus höre ich nicht mehr auf mein Bauchgefühl, ich höre nicht mehr auf mein Baby und treffe Entscheidungen die nicht zu uns passen. Die vollkommen gegen meine Einstellung sind. Das sind dann auch jene Situationen die ich bereue. Die ich heute anders lösen würde!

Schluss damit!

Damit muss Schluss sein! Lasst euch nicht verunsichern! Ich habe mir selbst eine dicke Haut zugelegt. Ich lasse mir nicht reinreden und schon gar nicht lasse ich mir einreden das die enge Beziehung zu meinem Kind nicht richtig wäre. Das sind meine Kinder! Wir leben so wie wir es für richtig halten. Also wehre ich mich! Ich zeige an meiner inneren wie äußeren Haltung, dass man mit mir darüber nicht diskutieren braucht. Ich mache meine Grenzen deutlich und lasse mich nicht verunsichern!

Mamas wehrt euch! Lasst es euch nicht gefallen! Niemand hat das Recht so mit euch umzugehen!

Eure,

Lila♥

6 Kommentare zu „Übergriffiges Verhalten gegenüber Mütter – Wehrt euch!

      1. Ich denke mal, man will halt einfach alles richtig machen und glaubt vielleicht das die anderen es doch wissen müssen, weil sie ja vielleicht schon mal Mama waren. Dabei sind die Zeiten anders, jedes baby und jede Mama sind anders und da ist es wirklich wichtig auf sich selbst zu hören und manchmal vielleicht auch seine eigenen Erfahrungen zu machen ♡

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s