Alltag

Unser 3. Adventswochenende – Ganz viel Gemütlichkeit #WIB 16.12/17.12

Bereits in einer Woche ist Weihnachten! Unser drittes Adventswochenende verbrachten wir gemütlich zu Hause.

Samstag

Ich bin müde. So müde! Der Kleinste hat eine ganz schlimm verstopfte Nase und bekommt daher Nachts sehr schlecht Luft. Das heißt für mich noch weniger Ruhe. Ich mache mir aber auch wirklich immer sehr schnell große Sorgen und überwache daher den Schlaf des Babys.

bty

Draussen ist es grau und kalt. Wir sitzen lange gemeinsam am Frühstückstisch. Ich finde das immer besonders schön, wenn es keine Eile gibt und wir uns so richtig Zeit lassen können.

bdr

Anschließend wird der Weihnachtsbaum draussen vom Netz befreit. Nicht wirklich ökologisch und auch kein bisschen nachhaltig, aber aktuell habe ich da noch keine Lösung. Weihnachten ohne Baum können wir uns nämlich auch nicht vorstellen.

Unser Mittagessen war heute besonders lecker. Ich liebe Süßkartoffeln und die Kombination aus Süßkartoffeln, Kichererbsen, Garam Masala und Joghurtdip ist sowas von genial.

Danach malen und basteln die Kinder und ich widme mich den Weihnachtskarten. Die Familie bekommt selbst gebastelte Karten, nur diese hier wird verschickt.

Gegen Abend geht es für uns auf die Dorfweihnacht. Diese findet nur heute statt und der Erlös kommt dem Bau eines neuen Spielplatzes zu Gute. Die Kinder essen beide eine Bratwurstsemmel. Aktuell das absolute Lieblingsessen der beiden. Der Liebste und ich gehen mal wieder leer aus. Als Vegetarier hat man es da nicht leicht.

 

Nach einem kurzen Spaziergang kommen wir wieder heim. Die Kinder dürfen noch ein bisschen fernsehen und nach unserer Leo Lausemaus Geschichte geht es für uns alle ins Bett.

Sonntag

Die Nacht war wieder ähnlich schlecht doch heute darf ich noch etwas liegen bleiben. Das tut mir wirklich gut. Gegen 10:00 Uhr kommen die Kinder und wecken mich lautstark.

bty

Irgendwie kommen wir heute nicht so in die Gänge. Wir sind alle etwas angeschlagen und machen es uns zu Hause gemütlich.

bty

Nach dem Frühstück spielen die beiden Großen und der Kleinste schläft in seinem Bettchen. Diesen seltenen Moment nutze ich um die Schürzen für den Kaufladen zuzuschneiden. Zum nähen komm ich dann aber nicht mehr.

bty

Der Kleinste hat heute keinen besonders guten Tag. Er ist verschnupft, hustet und hat Bauchschmerzen. Wir ziehen uns warm an und gehen nach draussen.

Es ist kalt, grau und schneit immer wieder, aber die frische Luft tut uns allen gut. Vor allem der große Bruder hat so richtig viel Spaß in den Pfützen herumzuspringen. Der kleine Wirbelwind schläft währenddessen im Croozer.

Wieder daheim angekommen gibt es Kinderpunsch, Tee und Popcorn. Wir lassen den Tag ruhig ausklingen und ich hoffe auf eine bessere Nacht.

Wie war euer Wochenende? Mehr Wochenende in Bildern könnt ihr auf geborgen wachsen lesen.

Eure,

Lila♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s